Affinity

Performance für die Ohren für Kinder ab 2 Jahren

»Affinity« bedeutet Anziehung und darum geht es: In einem offenen Raum bilden die Zuschauer*innen kleine Inseln. Die Performer*innen füllen den Raum mit ihren Stimmen und spannen ein Klangzelt über das Publikum.

Können wir mit der Stimme statt mit dem Körper berühren? Welche Töne erreichen das Publikum? Ein Schlaflied kann ein Kind beruhigen, ein tiefer Ton Aufmerksamkeit erzeugen. »Affinity« spielt mit unterschiedlichen Intensitäten und Frequenzen. So zart und leise, wie wenn mein Kopf auf dem Schoß eines anderen liegt, und so fordernd, als würden wir uns über drei Stockwerke hinweg zurufen.

Der Choreograf und Regisseur Alfredo Zinola entwickelte diese Auftragsarbeit mit dem Ensemble des Theater o.N. für FRATZ International und Berliner Schaufenster 2017.

Dauer: 30 Minuten

Performance: Iduna Hegen, Uta Lindner, Andreas Pichler
Regie:
Alfredo Zinola
Musikalische Recherche: Andreas Pichler
Dramaturgie: Dagmar Domrös
Kostüme: Lena Mody
Licht: Marek Lamprecht
Assistenz: Michaela Millar
Titelfoto: Hannah Dougherty
Produktionsleitung: Doreen Markert, Olga Ramirez Oferil

Gefördert von der Senatsverwaltung für Kultur und Europa

nach oben | Seite drucken | zurück